Category Archives: VENDREDI

La dernière excursion – & OOTD

P1300295

P1300300

Continue reading

Advertisements

Kleingeschwätzeltes am Freitag / Petkove čvečkarije

Heimlese.

Die mag ich am liebsten.

Man findet einen neuen, überzeugenden Autor (oder Autorin), dann legt man los.

Mann wird krank und muss zu Hause bleiben, Frau hat nicht so schrecklich viel Arbeit, also wird gelesen, gelesen, gelesen.

Colin Cotterill. Kann ich echt nur empfehlen!

Der Frühling wartet ja auch noch ein bisschen …

Continue reading


Kleingeschwätzeltes am Freitag / Petkove čvečkarije

Vau.

Das ist das erste Mal, dass ich mich politisch auf den Kopp gehauen fühle.

Ideologisch muss ich meinen ersten blau gemützten und rot behalstuchten Tod schon in der Grundschule erlebt haben, weltanschaulich wohl in regelmäßigen Abständen seit Anno Tabak, aber der Politik entzog ich mich, weil ich sie für einen Quasi-Lebensbereich hielt. Mit einer ähnlichen Daseinsberechtigung wie die gelbe Presse und die meisten Frauenzeitschriften.

Und dann geht frau einmal, zweimal wählen und schwupps! interessiert sie sich auch für Politik.

Und dann kommt ein gleichaltriger Minister einer (gutt)bürgerlichen Partei, deren Schwesterpartei frau auch schon mal gewählt hat und die früher mal angeblich für Anstand, harte Arbeit und Ehrlichkeit stand, und da steht er also und sagt, er hätte unbewusst geistiges Eigentum anderer übernommen. Auf, sagt man, 70 % der Seiten in seiner Diss. Und droht mit strafrechtlichen Konsequenzen, sollte jemand behaupten, er hätte vorsätzlich gestohlen.

Und ein nicht unwesentlicher Teil der Bevölkerung ist der Meinung, auf die paar Fußnoten käme es nicht an. 😯

Böse, wer dabei keine Witze liest.

Fragt ein Praktikant im Verteidigungsministerium: Wo ist denn hier der Kopierer? Antwort: Der ist auf Truppenbesuch in Afghanistan (Quelle).

Continue reading


Kleingeschwätzeltes am Freitag / Petkove čvečkarije

Verschlafen.

Vergessen?

Verloren.

Zaspala.

Pozabila?

Izgubljena.


Kleingeschwätzeltes am Freitag / Petkove čvečkarije

Die Sehnsucht nach Großem, Lebensveränderndem, Geheimnisvollem. Ein Schütze sieht normalerweise sowieso nur den Wald und kaum die Bäume, aber was ich jetzt will, ist den ganzen Waldbestand der Erde zu sehen. Im übertragenen Sinne, versteht sich. In Büchern oder Filmen, bitte nicht in meinem Leben, denn dafür habe ich keine Zeit. Bin auch zu faul dafür, ein eigenes majestätisches Leben zu haben.

Hrepenenje po velikih stvareh, življenjskih spremembah, skrivnostih. Povprečen strelec sicer po navadi itak vidi le gozd, redko kdaj pa tudi drevesa, ampak to, kar jaz zdaj hočem, je videti vse gozdove naše Zemlje naenkrat. V prenesenem smislu, seveda. V knjigah ali filmih, lepo prosim, ne pa tudi v mojem življenju, ker za to nimam časa. Pa tudi prelena sem, da bi imela svoje lastno majestetično življenje.



Kleingeschwätzeltes am Freitag / Petkove čvečkarije

– Und wie ist sowas passiert? 😀
– Ach, das war ein Versehen. Ich habe nicht geguckt und einfach nur bestellt. Sollte aber kein Problem sein, oder? Du magst sie doch?
– Na klar. Aber zurzeit lieber keinen Kuchen oder Kekse. Mach lieber Spiegeleier.
– OK. Und … Feldsalat mit Kürbiskernöl und gekochten Eiern zum Mittagessen?
– Super!
– Na großartig. Er mag Salat. 😀
– Man redet nicht über Anwesende in dritter Person.
– Jetzt beschwert er sich. 😈
– Und sie hat 20 Eier zu viel. 😯

Continue reading